Ratgeber Wellness und Gesundheit
Informations- und Wissensportal
Wellness-Rezepte
 
HAUPTSEITE
WELLNESS-REZEPTE

 
Geben Sie Ihr Lieblingsrezept in unsere Rezepte-Küche ein
Alt Mecklenburger Käsetoast
Baguettebrötchen Inliner
Brotzeit daheim
Feinschmecker-Brötchen mit Avocado und Speck
Fitness-Teller mit Dip
Fitnessplatte
Gefüllte Paprikaschote
Gemüsepfanne Italia
Gemüsepfanne mit Maultaschen
Grießnockerln mit Erdbeeren
Hühnersuppe mit Reis
Kaiserschmarrn
Kartoffel-Auflauf mit Tomaten und Zucchini
Kartoffel-Zucchini-Auflauf
Kartoffelpuffer mit Schnittlauch-Quark
Krabben-Omelette
Käsetoast Alter Schwede
Käs`spatzn mit Mozzarella
Makkaroni Toscana
Mozzarella-Toast mit Früchten
Nußecken aus der Pfanne
Paprika-Feta-Salat

Pasta mit Pesto, Feta und Oliven
Pfannkuchen mit Schinken-Pilz-Füllung
Pfannkuchen mit Smarties
Rinderfilet auf Toast
Rindfleisch mit Gemüse und Reis
Rohkostteller mit Käse und Brot
Räucherfischspieße mit Dip
Scampi à la mexicana
Soja-Cevapcici
Spargelsalat mit Schinken und Vinaigrette
Speed-King
Tacos mit Fleischfüllung
Tortillas
Tzatziki mit Feta und Oliven
Überbackene Tomaten mit Mozzarella
Überbackenes Filetsteak mit grünem Pfeffer-Käse
Züricher Shipli-Salat
    Druckversion
   
Paprika-Feta-Salat

Gerichte - Preiswert und schnell

Pikante Brotzeit mit Paprika-Feta-Salat
(für 4 Personen)

Brotzeit mit Paprikaquark
200 g Sauerrahm
150 g Magerquark
1 EL Raps-Kernöl
2 hartgekochte Eidotter
2 EL Tomaten-Ketchup
1 EL Enzym-Ferment Getreide
1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe
1/2 rote Paprikaschote
2 1/2 grüne Paprikaschoten
2 Gewürzgurken
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Zitronensaft
4 Vollkornbrötchen
40 g Butter

Paprikasalat mit Feta
1 grüne Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
5 Tomaten
2 Zwiebeln
1 Glas griechische schwarze Oliven (190 g Einwaage)
200 g Feta (z. B. von Rücker)
4 EL Weißweinessig
6 EL Raps-Kernöl
Salz
Pfeffer

Für den Paprikaquark Sauerrahm mit Magerquark und Sonnenblumenöl in einer Schüssel cremig rühren. Die Eidotter mit einer Gabel fein zerdrücken, mit dem Ketchup und dem Enzym-Ferment Getreide zugeben. Alles gut verrühren. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln, Paprikaschoten halbieren, die weißen Trennwände und die Kerne entfernen. 1/2 rote und 1/2 grüne Paprika sowie die Gurken fein würfeln. Das Gemüse unter den Quark heben und mit Salz, Pfeffer, reichlich Paprika und etwas Zitronensaft pikant abschmecken. Die vier grünen Paprikahälften mit dem pikanten Quark füllen, die Brötchen halbieren, buttern und mit dem restlichen Quark bestreichen.

Pro Person: 392 kcal (1640 kJ), 15,1 g Eiweiß, 20,3 g Fett, 36,0 g Kohlenhydrate (3,0 BE)

Für den Paprikasalat die grüne und gelbe Paprika halbieren, die weißen Trennwände und die Kerne entfernen, die Zwiebeln schälen, die Tomaten waschen, die Oliven abtropfen lassen. Paprikahälften und Zwiebeln in Ringe, die Tomaten in Achtel schneiden und mit den Oliven in vier Salatschüsseln anrichten. Den Feta darüber bröckeln. Aus Essig, Öl, Salz und Pfeffer eine Salatsauce zubereiten und über den Salat träufeln.

Pro Person: 469 kcal (1962 kJ), 14,6 g Eiweiß, 41,4 g Fett, 7,5 g Kohlenhydrate (0,6 BE)

Gesamt: 861 kcal (3602 kJ), 29,7 g Eiweiß, 61,7 g Fett, 43,5 g Kohlenhydrate (3,6 BE)

Paprika
Unter den Gemüsesorten enthält Paprika das meiste Vitamin C. Der Reifegrad bestimmt die Höhe des Gehalts. So besitzen die grünen, unreif geernteten Früchte weniger als die roten, ausgereiften Früchte. Paprikas sollten beim Kauf fest, mit glänzender Haut und ohne Runzeln sein. Im Handel gibt es auch orangefarbene, weiße oder gelbe Früchte. Paprika lassen sich am besten bei einer Temperatur von 8-10° Celsius lagern. So bleiben sie etwa 1 Woche lang haltbar. Paprika kann roh, geschmort, gekocht oder gefüllt werden und schmeckt auch in Kombination mit anderen Gemüsen.

100 g Paprika enthalten: 20 kcal (84 kJ), 1,2 g Eiweiß, 0,3 g Fett, 2,9 g Kohlenhydrate, 3,6 g Ballaststoffe,
ca.120 mg Vitamin C