Mit schönen Füßen in die Sandalen-Saison

Eine Frau streckt ihre Füße entspannt aus dem Autofenster

Unsere Füße verdienen besonders viel Aufmerksamkeit, tragen Sie uns doch durch’s Leben. Doch 80 % der Deutschen leiden unter Fuß- und Beinbeschwerden, die zum Teil durch falsches Schuhwerk und Mangel an Bewegung hervorgerufen werden. Hohe enge Schuhe und Hitzegrade bereiten unseren lieben „Lastenträgern“ besonders viel Kummer.

Fuß-Wellness sorgt für Ihr Wohlbefinden

Gönnen Sie Ihren Füßen eine wohlverdiente Pause. Ein anregendes Meersalz-Fußbad fördert die Hautdurchblutung und –regeneration, es regt sanft den Kreislauf an. Nach einem heißen Sommertag ist ein lauwarmes Wellness-Fußbad mit erfrischender Limette eine wahre Wohltat. Möglichst häufiges Barfuß-Laufen regt sanft die Fußreflexzonen an.

Eine richtige Fußmassage ist natürlich noch entspannender – und auch für Singles möglich: Im Schneidersitz abwechselnd die Füße in die Hand nehmen und durchkneten: Erst die Zehen, dann Außenkante, Innenkante, Ferse. Drücken Sie die Fesseln sanft und streichen Sie von den Knien abwärts zu den Füßen, zum Schluss den Fuß mit der Hand ausschütteln.

Die Alternative: Auf einem, nicht zu harten Tennisball die Fußsohle mehrmals kräftig hin- und herrollen. Als Vorbeugung gegen geschwollene Füße und Krampfadern hilft auch Beine hochlegen. Unser Tipp fürs Büro oder unterwegs: Öfter mit den Füßen wippen verhindert dicke Füße und für den Frischekick zwischendurch bietet sich ein Fußspray mit Limetten an.

Ein ansehnlicher Start in die Sandalensaison

Glatte Haut, gepflegte Fußnägel und frischer Fußgeruch verschaffen Ihnen einen ansehnlichen Start in die Sandalensaison. Bearbeiten Sie hartnäckige Hornhautpartien mit Feile oder Hornhautschwamm, am besten nach dem Baden oder Duschen. Dann ist die Haut schön weich, das erleichtert das Kürzen der Nägel und Entfernen der Hornhaut.

Ein self-made-Peeling aus Öl und Salz sorgt für noch mehr weiche Haut. Gönnen Sie Ihren beanspruchten Füßen eine Pflege-Nacht: Cremen Sie sie über Nacht – mit Söckchen drüber – mit einer reichhaltigen Fußcreme, z. B. mit wohlriechender Limette, ein. Fuß-Deo-Puder verleiht Ihnen ein belebendes und lang anhaltendes Fußfrischegefühl, da es den Schweiß aufsaugt und leicht desodorierend wirkt.

Nun sind noch die Fußnägel dran: Polierfeilen und Zitronensaft helfen Ihnen bei rauhen, verfärbten Nägeln, das Lackieren der Nägel wird durch Zehenspreizer erleichtert. Jetzt sind Sie fertig zum Strahlen in den schönsten Frühlingsfarben!

Haben Sie’s gewusst?

Je trockener Ihre Fußhaut ist, desto empfindlicher ist sie auch. Trockene Fersen neigen zu kleinen Hautrissen (Schrunden). Unser Tipp: Regelmäßiges Eincremen mit reichhaltiger Fußcreme.

Foto: © kosmos111 – fotolia.com

RWG Redaktion

RWG Redaktion

© Wellness-Gesund 2004-2015 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Wellness-Gesund - Redaktion.