Bleiben Sie im Biergarten besser basisch

Ein junges Paar im Biergarten

Millionen Deutsche plagen sich nach einem Besuch im Biergarten mit Sodbrennen herum. Weizenbier, Brathering und Wurstsalat können dem Magen schwer zu schaffen machen, und er reagiert im wahrsten Sinne des Wortes sauer. Folge solcher Schlemmereien kann jedoch nicht nur das unangenehme Sodbrennen, sondern sogar eine ernste Störung des empfindlichen Säure-Basen-Haushaltes sein.

Der Grund für solch überschäumende Reaktionen des Magens ist meistens eine ungesunde Ernährung. Aber auch Stress macht den Magen oft sauer. Wer häufig unter Sodbrennen leidet, muss langfristig eine Schädigung seiner Speiseröhre oder Erkrankungen der Atemwege fürchten. Zudem wird der Säure-Basen-Haushalt des Körpers gestört.

Das Brennen mit Blasen löschen

Natürlich sind so schlimme Folgen nicht gleich beim ersten Sodbrennen zu befürchten. Das Brennen im Hals ist aber ein deutlicher Hinweis darauf, dass der Körper Hilfe braucht, um seinen Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Bewährt haben sich hier Präparate aus der Apotheke und dem Reformhaus, die nicht nur das Sodbrennen beseitigen, sondern auch die überschüssige Säure im Organismus beseitigen.

Die ausgewogene Mineralsalzmischung sorgt dafür, dass dem Körper essentielle Mineralstoffe und Spurenelemente zugeführt werden und der Organismus so schnell wieder ins Gleichgewicht kommt.

Tipps gegen Sodbrennen

  • Vermeiden Sie alles, was den Magen einengt
  • Tragen Sie bequeme Kleidung ohne einschnürende Gürtel
  • Schlafen Sie mit hochgestelltem Kopfteil
  • Binden Sie überschüssige Säure mit Basen

Foto: © Alexander Raths – Fotolia.com

RWG Redaktion

RWG Redaktion

© Wellness-Gesund 2004-2015 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Wellness-Gesund - Redaktion.