Mate-Tee, der sanfte Muntermacher

Mate-Tee ist in Südamerika sehr beliebt. und wird dort angebaut.

Mit seiner 1000-jährigen Tradition in Südamerika gilt der Mate-Tee dort als Volksgetränk. Nicht nur das! Es heißt, er wirke wahre Wunder. In den letzten Jahren interessieren sich immer mehr Europäer für dieses vielseitige Getränk.

Wie sich das Mate-Koffein vom Koffein oder Teein unterscheidet

Mate-Tee wird vor allem von Südamerikanern getrunken.Seit Jahrhunderten formt der tägliche Genuss von Mate-Tee einen festen Tagesbestandteil unter Millionen von Südamerikanern. Vor allem in Süd-Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay wird Mate zu jeder Tageszeit und quer durch alle Gesellschaftsschichten getrunken. Zwei Liter am Tag und mehr sind üblich.

Die bei großer Hitze hart arbeitenden Bauern halten sich mit Mate geistig und körperlich fit. In schweren Zeiten verwendeten die Menschen Mate zur Unterdrückung des Hungergefühls. Negative Wirkungen des koffeinhaltigen Getränks, wie wir es von anderen Getränken mit Koffein kennen, sind nicht bekannt.

Mate – anregend ohne aufzuregen

Koffein ist bekannt für seine anregende Wirkung. Ab einer gewissen Menge gilt es im Sport als Dopingmittel. Gleichzeitig ist das Koffein gefürchtet, viele vertragen nur sehr wenig davon. Übermäßiger Genuss (Schwarztee oder Kaffee) kann zu Nervosität, Schlaflosigkeit, Übelkeit oder Herzrasen führen.

Anders das südamerikanische Nationalgetränk „Mate“. Die Blätter des immergrünen Matebaums enthalten das sogenannte Matein, eine milde Koffein-Form. Täglich trinken Millionen von Südamerikanern den Tee aus Mateblättern. Mate ist wegen seinen anregenden Eigenschaften bei Diskussionen, Gesprächen und unter Arbeitern beliebt.

„Matein“: eine milde Koffein-Form

Der Bad Heilbrunner Tee-Experte Dr. H.G. Dittrich erklärt das so: „Das Matein ist an Chlorogensäure gebunden, es wirkt darum sanfter und gleichmäßiger als das Koffein zum Beispiel beim Kaffee. Außerdem enthält Mate im Gegensatz zu anderen koffeinhaltigen Getränken nur Spuren des Stoffes Theophyllin, der sehr stark auf den Herzmuskel wirkt. Mate-Tee ist daher anregend ohne aufzuregen.“

Eine besondere Muntermacher-Mischung am Morgen: Mate und Guarana. Guarana enthält ebenfalls ein speziell gebundenes Koffein (Guaranin), das ebenfalls wie Matein sehr langsam in den Körper gelangt. Guarana-Mate-Tees können Sie sich in Spezialgeschäften mischen lassen, fertige Mischungen gibt es in Drogerie- und Supermärkten (z. B. von Bad Heilbrunner).

Alle Fotos: © Wirths/Bad Heilbrunner

RWG Redaktion

RWG Redaktion

© Wellness-Gesund 2004-2015 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Wellness-Gesund - Redaktion.