Mate-Tee – das perfekte Sportgetränk

Mate Tee hilft beim Abnehmen.

„Ohne Schweiß kein Preis“ – das gilt vor allem für Sportler. Schwitzen bedeutet Flüssigkeits- und Mineralstoffverlust. Welche Getränke eignen sich für den Ausgleich? Eine gute Alternative zu künstlichen Energydrinks ist Mate-Tee. Das südamerikanische Nationalgetränk aus den Blättern des Matebaums enthält für den Sportler wichtige Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und die Koffeinform Matein.

Matetee ist wegen der Wirkung der Mateblätter ideal für SportlerDer Bad Heilbrunner Tee-Experte Dr. H.G. Dittrich erklärt, warum vor allem Sportler auf das südamerikanische Teegetränk setzten: „Der koffeinhaltige Mate-Tee ist gut für die Leistungs- und Konzentrationssteigerung. Das Matein ist an Chlorogensäure gebunden und wird deshalb langsamer an den Körper abgegeben. So verzögert Mate die muskuläre und geistige Ermüdung gleichmäßig über einen längeren Zeitraum. Mate mobilisiert körpereigene Kohlenhydrate und Fettsäuren und verbessert die Gefäßdurchblutung.“

Mate-Tee – isotonische Natur

Messungen haben gezeigt: Kein Getränk ähnelt menschlichem Schweiß in seiner Mineralstoffzusammensetzung wie Mate-Tee. Das gilt vor allem für die Mineralien Magnesium, Kalium und Calcium. Fachleute nennen Mate deshalb ein natürliches Isotonikum.

Die südamerikanischen Ureinwohner in Brasilien, Argentinien, Paraguay oder Uruguay profitieren seit langer Zeit davon: Feldarbeiter trinken täglich mehrere Liter Mate-Tee. Sie ersetzen auf natürliche Weise den verlorenen Schweiß – trotz der schweren Arbeit bei großer Hitze trotzen sie Erschöpfung und Müdigkeit.

Mate wird in Südamerika angebaut.Mate schützt Zellen, Gefäße und Immunsystem

Ein weiterer Vorteil von Mate liegt in seinem hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen. Entscheidend sind neben Carotinoiden und Saponinen vor allem die Caffeoyl-Chinasäuren. Das sind spezielle Flavonoide mit starken antioxidativen Eigenschaften. Diese vemögen, die bei Sportlern verstärkt entstehenden freien Radikale abzufangen und unschädlich zu machen. Mate sorgt für einen verstärkten Zell- und Gefäßschutz und unterstützt gleichzeitig das Immunsystem im Kampf gegen diese Radikale.

Tipp – so schmeckt Mate-Tee

Genießen Sie Mate-Tee (z. B. aus Drogeriemärkten in Beuteln) heiß oder kalt! Abhängig von seiner Geschmacksrichtung ist er mit Säften oder Mineralwasser vermischt lecker. Im Sommer bildet Mate-Tee eine schmackhafte Grundlage für selbstgemachten Eistee.

Foto oben: © calamardebien – Fotolia.com

Fotos rechts: © Wirths , Juni 2005

RWG Redaktion

RWG Redaktion

© Wellness-Gesund 2004-2015 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Wellness-Gesund - Redaktion.