Tee: Eine Tasse Gesundheit

Frisch gebrühter Kräutertee

Ein paar Kräuter, heißes Wasser – das Rezept für gesunden Tee ist einfach, aber effektiv. Ob gegen Husten, Herzbeschwerden oder Schlaflosigkeit: Der richtige Tee wirkt wie die reinste Medizin. Worauf es dabei ankommt, verrät der renommierte Heilpflanzen-Experte Prof. Heinz Schilcher.

Fieber? Stress?

Bei vielen Gesundheitstees ist klar, dass sie wirken. Das belegen klinische Studien oder die Erfahrungen aus der Heilkunde. Das gilt vor allem bei Erkältungsbeschwerden wie Husten (Eibisch-Wurzel) und Fieber (Lindenblüten).

Bei Magen-Darm-Problemen, etwa Völlegefühl (Tausendgüldenkraut), Durchfall (Blutwurz) oder bei Blähungen (Gewürzfenchel-Samen), sind Gesundheitstees bewährte Mittel. Oft helfen sie erstaunlich schnell. Tipp: Sobald man die ersten Anzeichen spürt, entsprechendes Heißgetränk zubereiten.

Damit Gesundheitstee optimal wirkt, sollte man täglich drei bis vier größere Tassen (250 ml) frisch zubereitet trinken. Tipp: Morgens einen Liter aufbrühen, in eine Thermoskanne füllen, über den Tag verteilt trinken.

In der Apotheke kaufen

Soll der Tee wie Medizin wirken, kauft man ihn am besten in der Apotheke. Dort erhalten Sie Kräuter, die Arzneibuch-Qualität haben. Das heißt, sie enthalten so viel wertvolle Substanzen, etwa sekundäre Pflanzenstoffe, Gerbstoffe, ätherische Öle, dass diese im Körper tatsächlich etwas bewirken können. Beutel oder lose Ware?

Beutel-Tee aus dem Supermarkt oder der Drogerie muss vom Grundsatz nicht schlechter sein als loser Tee aus der Apotheke. Aber: Es ist nahezu unmöglich, die Qualität von Beutel-Tee selbst zu beurteilen. Deshalb: Auch Gesundheitstees in Beuteln lieber in Apotheken kaufen, weil sie dann garantiert Arzneibuch-Qualität haben.

Mischen erlaubt

Manche Tee-Kräuter schmecken pur unangenehm, oftmals bitter.Tipp: eine Messerspitze geriebene, getrocknete Orangenschalen, Hibiskusblüten, Himbeer- oder Brombeerblätter zugeben. Man kann wirksame Teekräuter miteinander mischen: Wenn Sie gleichzeitig Fieber und Halsschmerzen haben, z.B. je eine Dosis Blutwurz mit Eukalyptusblättern.

Und: Sie dürfen Gesundheitstees süßen. Honig harmoniert dabei am besten mit dem Geschmack der Kräuter. In der Regel überbrüht man die Kräuter mit Wasser, kurz nachdem es gekocht hat. Am besten lassen Sie den Aufguss zugedeckt 10 bis 15 Min. ziehen. Den Gesundheitstee dann heiß trinken, so wirkt er am besten. Einige wenige Zutaten wie Rinden und Hölzer müssen Sie 30 Min. kochen, andere kalt ansetzen.

Foto: © goldbany – Fotolia.com

RWG Redaktion

RWG Redaktion

© Wellness-Gesund 2004-2015 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Wellness-Gesund - Redaktion.