Fragen zur Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft auf eine gesunde Ernährung achten!

Viele Frauen, die ihr erstes Baby erwarten, haben großen Beratungsbedarf. Das ist auch ganz normal, denn in dieser Zeit ist fast nichts mehr so, wie es vorher war. Für die Frauen, die die Telefonaktion zu den Themen Schwangerschaft und Ernährung zur Klärung ihrer Fragen nutzten, waren vor allem Fragen zu den Themen Allergievorbeugung fürs Baby und eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft wichtig.

Dr. Roland Kaske, Präsident des Kuratoriums THERA-FIT für ganzheitliche Gesundheit und Dr. Astrid Heinl, Naturwissenschaftlerin und Gesundheitsexpertin, standen den Anruferinnen mit ihrem Rat zur Verfügung. An dieser Stelle finden alle interessierten werdenden und jungen Mütter die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen.

Was tun bei Schlafmangel?

Wir haben eine sechs Monate alte Tochter. In letzter Zeit fühlt sich meine Frau nur noch schlapp und müde, so dass ich mir nun Sorgen mache. Liegt das am Schlafmangel oder kann das andere Ursachen haben? (Martin J., Breitenbrunn)

Schlafmangel spielt in der ersten Zeit mit einem Baby sicher eine Rolle, warum sich viele Mütter müde und ausgelaugt fühlen. Doch diese permanente Müdigkeit kann auch auf Eisenmangel zurückzuführen sein. Ihre Frau sollte also unbedingt die Eisenwerte überprüfen lassen. Die Eisenvorräte sind nach der Geburt meist restlos geleert. Wenn der Arzt Eisenmangel feststellt, empfiehlt sich die Einnahme eines Eisenpräparates aus der Apotheke.

Wie ernähre ich mich richtig?

Ich bin im 4. Monat schwanger und voll berufstätig, so dass ich nicht jeden Tag zuhause koche. Natürlich möchte ich mich trotzdem möglichst ausgewogen ernähren. Worauf muss ich besonders achten? Ich habe bislang noch nicht zugenommen und auch keinen gesteigerten Appetit. (Sandrine W., Einbeck)

Der Energiebedarf ist in der ersten Schwangerschaftshälfte nur unwesentlich erhöht, erst in der 2. Hälfte steigt er um max. 200 bis 300 Kalorien. Durchschnittlich sollten Sie in der Schwangerschaft 10 bis 15 Kilogramm zunehmen. Das Motto in der Schwangerschaft heißt nicht „doppelt so viel“, sondern „doppelt so nährstoffreich“ essen, denn der Vitamin- und Mineralstoffbedarf steigt in der Schwangerschaft stark an.

Vitamine und Spurenelemente wie Eisen sind von enormer Bedeutung für die Blutbildung. Im Blut wird der lebenswichtige Sauerstoff transportiert. Eine verbesserte Blutbildung sorgt somit auch für eine bessere Sauerstoffbilanz. Schließlich braucht eine Schwangere sozusagen „Blut für Zwei“.

Da es nicht immer und überall möglich ist, besonders nährstoffreiche Kost zu sich zu nehmen, kann eine Kur mit Kräuterblutsäften aus der Apotheke dazu beitragen, die Vitalstoffspeicher ausreichend zu füllen und somit für eine Verbesserung der Blutbildung und Sauerstoffversorgung während der Schwangerschaft zu sorgen.

Was ist Kolostralmilch?

Ich bekomme in zwei Monaten mein erstes Kind und möchte auch unbedingt stillen. Die Vormilch soll besonders wichtig für Neugeborene sein? Was genau ist das eigentlich? (Greta Z., Poppenhausen)

Als ‚Kolostrum’ oder auch Kolostralmilch wird die Vormilch bzw. Erstmilch für das Neugeborene in den ersten 24 bis 72 Lebensstunden bezeichnet. Kolostrum enthält alle lebenswichtigen Immun- und Wachstumsfaktoren, die die Gesundheit und Lebenskraft des Neugeborenen sicherstellen, u. a. so genannte Immunglobuline, die für die Abwehr von Krankheitserregern sorgen und damit vor Infektionen schützen.

Diese Immunitäts- und Wachstumsfaktoren bringen den Körper durch Stärkung der Immunabwehr in ein gesundheitliches Gleichgewicht.  Im Kolostrum ist der Anteil an Immunglobulinen zehnmal höher als in der „reifen“ Muttermilch. Das Kolostrum weist zudem vergleichsweise mehr Proteine, Mineralstoffe und fettlösliche Vitamine auf. Die Muttermilch setzt sich in der optimalen Verfügbarkeit aus Mineralstoffen und Spurenelementen zusammen.

Quelle: Dr. Kaske

Foto: © Edyta Pawlowska – Fotolia.com

RWG Redaktion

RWG Redaktion

© Wellness-Gesund 2004-2015
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Wellness-Gesund – Redaktion.