Zuckeraustauschstoffe verursachen Blähungen und Durchfall

Ein Stevia-Blatt mit einigen Dragees

Verschiedene, in kalorienarmen Light-Produkten oder Diät-Limonaden verwendete Zuckeraustauschstoffe wie Sorbit, Xylit, Isomalt, Maltit oder Fruktose können zu Blähungen und Durchfall führen.

Der Dünndarm nimmt Zuckeraustauschstoffe nur langsam und unvollständig auf. Gelangen sie in den Dickdarm, vergären sie dort. Dabei entstehen Gase und es werden größere Mengen an Wasser gebunden.

Zuckerersatz ist nicht gleich Süßstoff

Dies führt zu Blähungen und Durchfall. Daher sollten Sie Light-Produkte nur in Maßen verzehren. Zuckeraustauschstoffe sind nicht das Gleiche wie künstlichen Süßstoffe. Zu ihnen gehören Stoffe wie Acesulfam oder Saccarin. Sie sind für die Verdauung unbedenklich.

Schnelle Abhilfe in akuten Fällen bietet die Kombination aus den pflanzlichen Bitterstoffen Kalmus, Engelwurz, Enzian, Melisse und Wermut. Sie helfen dabei, die Darmfunktion auf natürliche Weise zu regulieren.

Foto: © Swapan – Fotolia.com

RWG Redaktion

RWG Redaktion

© Wellness-Gesund 2004-2015 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Wellness-Gesund - Redaktion.