Wandern: Bergauf ist gesünder

Eine Junge Frau wandert einen Berg hinauf

Wandern hält gesund. Umso erstaunlicher: Obwohl uns bergauf zu wandern anstrengender erscheint, ist dies für die meisten Menschen gesünder als bergab.

Rücken

Bergauf: Belastet die Wirbelsäule kaum durch Stöße.

Bergab: Die Wirbelsäule schluckt viele Stöße. Bei Rückenproblemen steile Passagen meiden, Wanderstöcke nutzen, Rucksäcke mit Hüftgurten verwenden.

Herz/Kreislauf

Bergauf: Übung von Herz und Kreislauf. Milder Bluthochdruck (140 zu 90) sinkt durch regelmäßige Wanderungen in der Höhenluft.

Bergab: Besser für Menschen mit stärkerem Bluthochdruck (über 160 zu 100) und/oder schlechter Kondition. Unterschätzen Sie nicht die Anstrengung längerer Bergab-Strecken.

Muskeln

Bergauf: Die meiste Arbeit leisten die großen Muskeln der Beine (vorderer und hinterer Oberschenkel, Gesäß). Trainieren Sie diese ein paar Wochen vor der ersten Wanderungen mit Walking oder Laufen.

Bergab: Den schlimmsten Muskelkater bekommen Sie vom Bergab-Gehen. Das permanente Abfedern und Abbremsen der Schritte belastet vor allem die kleineren, weniger beanspruchten Muskeln. Tipp: Beim Wandern mit kürzeren Wanderungen zwischen 1 bis 1,5 Stunden anfangen und langsam steigern.

Gelenke

Bergauf: In Hüft-, Knie- und Sprunggelenken entstehen kaum Aufprallkräfte – gut für Menschen mit Gelenkproblemen wie Arthrose, Gicht und Rheuma.

Bergab: Die Kniegelenke werden bis zum 3-fachen des Körpergewichts belaster. Deshalb flache Abstiege wählen und mit Wanderstöcken gehen. Diese fangen bis zu 20 Prozent der Belastung ab.

Die richtigen Schuhe zum Wandern

  1. In unwegsamem Gelände (Trampelpfade, grober Schotter) Stiefel tragen, die über die Knöchel reichen. Das schützt vor Umknicken beim Wandern.
  2. Die Sohle sollte einen so genannten Weichtritt-Keil haben. Der dämpft Stöße und schont die Gelenke.
  3. Die Schuhe müssen fest sitzen, damit der Fuß beim Wandern nicht rutscht. Wanderschuhe dürfen nicht drücken. Probieren Sie die Schuhe 20 bis 30 Minuten aus.
  4. Schuhe aus glattem Leder können Sie besser mit Wachs pflegen. Sie bleiben dadurch wasserdicht. Gut sind wasserdichte und trotzdem atmungsaktive Stoffe wie Gore-Tex.
  5. Schuhe spät am Nachmittag oder früh am Abend kaufen, dann sind die Füße größer.

Foto: © ptnphotof – fotolia.com

RWG Redaktion

RWG Redaktion

© Wellness-Gesund 2004-2015 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Wellness-Gesund - Redaktion.