Knoblauchsaft

Knoblauch ist auch als Saft gut für die Verdauung.

Der um die ganze Welt verbreitete Knoblauchsaft stammt ursprünglich aus den Steppen Innerasiens. Er zählt zu den ältesten Kulturpflanzen überhaupt. Das babylonische Volk der Sumerer schätzte ihn bereits vor 5000 Jahren. Später waren seine Qualitäten von China und Indien bis zum Balkan bekannt. Von dort verbreitete sich das Wissen um die gesunde Gewürz- und Heilpflanze nach Westeuropa.

Die handelsübliche Knoblauchknolle bildet die Zwiebel der eigentlichen Knoblauchpflanze. Aus den im Herbst frisch geernteten Knoblauchzwiebeln presst man den Knoblauchsaft ab. Knoblauch und der daraus hergestellte Saft sind reine Medizin – das ist seit Urzeiten bekannt und von der modernen Medizin vielfach bestätigt. Wir verwenden Knoblauch nur sparsam, während man in südlicheren Gefilden Europas nicht damit geizt.

Pure Medizin

Der Grund dafür findet sich in seinem gewöhnungsbedürftigen, oft als unangenehm empfundenen Geruch. Er entsteht durch den Inhaltsstoff Allicin und dessen Zersetzungsprodukt, ein schwefelhaltiges ätherisches Öl. Dieser Wirkstoff macht den Knoblauch und den aus ihm hergestellten Knoblauchsaft zu vielseitigen Heilmitteln. Allicin hat eine antibakterielle Wirkung vergleichbar mit einem Antibiotikum.

Eine besondere Bedeutung kommt Knoblauchsaft als Antiseptikum gegen gesundheitsschädliche Bak­terien in Magen und Darm zu. Gleichzeitig wirkt er verdauungsfördernd. Knoblauchsaft erweitert die Gefäße senkt unseren Chole­sterin­spiegel. Die regelmäßige Einnahme ist deshalb besonders bei hohem Cholesterin­spiegel zu empfehlen und beugt langfristig der Arterienverkalkung vor. Bei Infarktproblemen und Herzleiden sollte Knoblauch auf dem täglichen Speisezettel stehen.

Wundermittel bei Bronchialerkrankungen

Wahre Wunder wirkt Knoblauchsaft bei Husten, Erkältung und Bronchialerkrankungen: Wir scheiden die Wirkstoffe des Knoblauchs unter anderem über die Atemwege aus. Sie wirken antimikrobiell, schleimlösend und schmerzlindernd. Der Saft hat darüber hinaus auf unseren gesamten Organismus einen anregenden und leistungsfördernden Einfluss. Nehmen Sie den Knoblauchsaft aufgrund seiner verdauungsfördernden Wirkung am besten nach den Mahlzeiten zu sich.

Foto: © Christian Jung – Fotolia.com

RWG Redaktion

RWG Redaktion

© Wellness-Gesund 2004-2015 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Wellness-Gesund - Redaktion.