Natürliches Beruhigungsmittel Petersiliensaft

Petersiliensaft wirkt beruhigend.

Petersiliensaft gilt als ein wirkungsvolles Beruhigungsmittel. Die Petersilie gelangte aus dem Mittelmeerraum zu uns und sollte heute in keinem Haushalt fehlen.

Beliebtes Küchenkraut

Ihr charakteristischer Geschmack macht die Petersilie zu einem der beliebtesten Küchenkräuter. Sie eignet sich zum Würzen von Pilzgerichten, Salaten, pikanten Omeletts und Kartoffeln.

Die Wurzelpetersilie mit ihren glatten Blättern und der möhrenähnlichen Wurzel verwenden wir hauptsächlich als Suppengemüse. Bei der Schnittpetersilie unterscheiden wir die würzige, glattblättrige Sorte und die mildere, krausblättrige Petersilie. Man gewinnt Petersiliensaft aus den Wurzeln, aber auch aus dem Kraut der Petersilie.

Ein natürliches Beruhigungsmittel

Petersiliensaft enthält dieselben Würzstoffe wie die Petersilie selbst. Unverdünnt eignet er sich als zusätzliche Würze für Gemüsegerichte und Suppen. Das ätherische Öl der Petersilie nutzt die Lebensmittelindustrie zur Herstellung von Aromen und Gewürzextrakten.

Mediziner setzen das ätherische Öl im Petersiliensaft bei Niedergeschlagenheit und zur Stärkung der Nerven ein. Es regt den Appetit leicht an. Andere Inhaltsstoffe des Saftes erweitern die Nierengefäße und haben somit eine harntreibende und entwässernde Wirkung. Petersiliensaft wirkt auch keimtötend.

Foto: © tanjichica – Fotolia.com

RWG Redaktion

RWG Redaktion

© Wellness-Gesund 2004-2015
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Wellness-Gesund – Redaktion.