Vital in den Winter

Zwei Schwestern genießen den Schnee

Die Tage werden kürzer und kälter und wir halten uns länger in geschlossenen Räumen auf. Da verbrauchen wir den vorhandenen Sauerstoff schnell. Dennoch muss niemand auf Sauerstoff verzichten.

In unseren Breiten kommt der Wechsel von der warmen zur kalten Jahreszeit abrupt. Dann ist wärmere Kleidung angesagt und die Sehnsucht nach heißen Fußbädern kommt auf. Nicht nur kälteempfindliche Zeitgenossen verbringen ihre Zeit jetzt lieber daheim an der Heizung als draußen an der zwar frischen, kalten Luft.

Wenn der Winter uns die Luft nimmt

In geschlossenen Räumen, in denen sich mehrere atmende Mitmenschen aufhalten, ist dann aber der Sauerstoff schneller verbraucht. Ersticken muss niemand, jedoch bereits ein leichter Sauerstoffmangel löst ein Phänomen wie z. B. das Gähnen aus.

Gähnen unter Tränen

Das Gähnen ist ein unfreiwilliger Vorgang, bei dem momentan die Herzfrequenz ansteigt. Zusätzlich kommt es zu einer leichten Verengung winziger Blutgefäße und zu tränenden Augen. Die Tränen entstehen, weil durch die Gesichtsbewegungen ein Druck auf die Tränendrüsen entsteht. Wissenschaftler vermuten einen erhöhten Kohlendioxid-Spiegel im Blut als Auslöser. Gähnen erhöht durch tiefe Atemzüge im Gegenzug den Sauerstoffspiegel.

Sauerstoff ist Leben

Er ist weder zu sehen noch zu riechen, aber Sauerstoff ist lebensnotwendig. Alle Lebensformen sind auf ihn angewiesen: Sie benötigen Sauerstoff für die „Verbrennung“ von Nährstoffen zur Energiegewinnung. Der Organismus gibt den eingeatmeten Sauerstoff über die Lunge an das Blut ab und verteilt ihn mit Hilfe der roten Blutkörperchen im ganzen Körper. Wohl dem also, der genügend Sauerstoff zur Verfügung hat.

Wir tanken ständig nach

Betreiber einer Ölheizung sehen zu, dass sie rechtzeitig Öl bunkern – mit Sauerstoff geht das nicht: Wir benötigen ihn immer wieder neu aus der Umgebungsluft. Im Winter heißt es also: Raus an die frische Luft! Eine gute Möglichkeit, die winterliche Sauerstoffzufuhr sinnvoll zu ergänzen, sind Ginseng-Präparate in Verbindung mit Vitalstoffen.

Die Kombination von Vitaminen, Mineralstoffen und Ginseng-Extrakt (in Apotheken erhältlich) unterstützt die Sauerstoffaufnahme in den Zellen sowie den Transport des Sauerstoffs im Körper. Wer vital in den Winter gehen will, sorgt zeitig für eine ausreichende Sauerstoffzufuhr. Frische Luft und die entsprechenden Ginseng-Kombinationspräparate sind eine empfehlenswerte Verbindung.

Foto: © Maksim Kostenko – Fotolia.com

RWG Redaktion

RWG Redaktion

© Wellness-Gesund 2004-2015
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Wellness-Gesund – Redaktion.